Die F├Ârderung f├╝r E-Autos ist beendet

Im Rahmen des Projektes CEMOBIL wurde das Fördermodell des Landes Kärnten für E-Autos entwickelt. Damit gab es bis zu € 4.000,-- Förderung (inkl. Flottenrabatt) für die Anschaffung eines E-Autos von Privatpersonen, was in Österreich einzigartig war.
Rechnet man das gratis Laden bei den öffentlichen Ladestationen sowie den Erhalt einer Gratis-Ladebox hinzu, erhielt man rund € 7.000,-- an Förderung.

Abgewickelt wurde die Förderung durch die IPAK GmbH (Tochterunternehmen der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee).
Die Anzahl der zu vergebenden Förderanträge war limitiert.

Das Fördermodell lief bis 30.09.2016!

Förderanträge können zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr gestellt werden!

 

Bestandteil der Förderung

  • 12 % des jeweiligen Verkaufspreises (inkl. Akku-Miete für 36 Monate, sofern Batterien nicht im Kaufpreis inbegriffen sind), jedoch max. € 3.500,-
  • Flottenrabatt, abhängig vom Fahrzeug
  • Gratis Ladebox im Wert von € 1.300,--
  • Gratisstrom bei allen Ladestationen des Landes Kärnten für die Dauer von 48 Monaten (ergibt einen Wert von ca. € 2.000,--).
  • Förderfähig sind: Neufahrzeuge und Vorführwagen (max. 1 Jahr und max. 2000km), rein batteriebetriebene 2-spurige Serienfahrzeuge (kein Range Extender, kein Hybridantriebssystem)
  • Die Zulassungsgeschwindigkeit des E-Autos muss mindestens 80 km/h betragen.

 

 

 

Förderungen (am Beispiel RENAULT Zoe)

Finanzförderung des Landes Kärnten für das E-Auto
Abhängig vom Verkaufspreis (12 %), max. jedoch € 3.500,00

     € 2.908,08

Flottenrabatt
Abhängig vom Fahrzeug, ca. 5 % vom Verkaufspreis

     €    891,25

Sachförderung für eine eigene Ladebox des Landes Kärnten
exkl. Kosten für Montage

     € 1.300,00

Gratis-Strom bei öffentlichen CEMOBIL-Ladestationen
für die Dauer von 4 Jahren

ca. € 2.000,00

Förderungen GESAMT

     € 7.099,33

 * Bei allen Bezeichnungen, die auf Personen bezogen sind, meint die gewählte Formulierung beide Geschlechter

 

 

Kontakt und weitere Informationen:

Magistrat der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee, Abteilung Umweltschutz
IPAK GmbH
Bahnhofstraße 35/II
9020 Klagenfurt a. Ws.
Tel: 0463/537-4877, Nicole Jantschgi
E-Mail: nicole.jantschgi@klagenfurt.at


E-Mail