Testdrive

Willkommen

Am 16. und 17. September 2015 fand der Abschlusskongress des Projektes CEMOBIL statt. Unter dem Titel „Smarte* Mobilität in Städten – Heute und Morgen“ wurden spannende Themen zur Förderung der Elektromobilität in Klagenfurt am Wörthersee diskutiert.

 

Smarte* Mobilität in Städten – Heute und Morgen

 ad*) sustainable – multimodal – achievable – rapid – touchable – electric

 

zum Abschluss des EU-Projektes CEMOBIL

im Rahmen der Herbstmesse und der Ausstellung „Tage der Nachhaltigkeit“

am: 16.09.2015 (8:30-17:00 Uhr plus Abendempfang) und 17.09.2015 (9:00-17:30 Uhr)

in: Klagenfurt am Wörthersee, Messeplatz 1, Messe-Centrum in der Messehalle 5, 9021 Klagenfurt am Wörthersee, AUSTRIA

Veranstalter: Abteilung Umweltschutz der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee

 

Hauptthemen & Diskussionsstoff

Der Kongress greift Kernpunkte smarter städtischer Mobilität auf:

  • sustainable / nachhaltig: Mit Ökobilanzen wird nachgewiesen, wie nachhaltig smarte Mobilitätsformen wirklich sind
  • multimodal: Die Bewältigung der Wegstrecke erfolgt mit mehreren Verkehrsmitteln und Fortbewegungsarten 
  • achievable / leistbar: Das beweisen bereits heute zahlreiche Bespiele aus Kommunen und Regionen von Oslo bis Malta
  • rapid / rasch: Ohne Wartezeiten beim Wechsel der Verkehrsträger
  • touchable: Unkompliziert entlang der gesamten Wegstrecke mit Smart Phone nutz- und buchbar
  • electric: Elektrische bzw. abgasfreie Antriebsformen bei den Kraftfahrzeugen

 

Highlights

  • Keynote: Prof. Paolo Tumminelli, der Design-Star in der E-Mobilitätsszene, über die Zukunft des Automobils
  • Brandneue Studie „Die neue Verkehrswelt“ - vorgestellt vom Autor Weert Canzler
  • CIVITAS@Work-Event
  • Exkursion: Klagenfurter E-Fuhrpark und Infrastruktur
  • Begleitende Ausstellung „Tage der Nachhaltigkeit“ (Siehe Ausstellung)
  • Poster-Promenade (siehe Vortragende)
  • E-Fahrzeuge testen am Messeglände vom 16. bis 20.09.2015
  • Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligungs-Workshop zum Mobilitäts Masterplan Kärnten 2035 (MoMaK) (siehe Programm)
  • Abendempfang in einzigartiger Natur- und Kulturkulisse
  • Sonnige Herbsttage am Wörthersee in Kärnten
  • Europäischer Ratgeber für E-Mobilität

 

Vorläufiges Programm (siehe Programm)

 

Moderation: Durch das Programm führt Ute Hofstätter-Pichler, ORF Kärnten.

 

Wer sollte teilnehmen?

Dieser internationale Kongress bringt Mobilitäts-, Stadtplanungs-, Verkehrs-, Transport-, Design-, Umwelt-Experten und Expertinnen aus der öffentlichen Verwaltung, Wissenschaft & Forschung, Wirtschaft, und Politik, CIVITAS-Mitglieder und die Kärntner Bevölkerung zusammen. Für diese wichtigen Stakeholder aus dem Anwenderkreis gibt es einen speziellen Kongress-Block (siehe Programm)

 

Teilnehmende profitieren von:

  • Fundierter Information aus verschiedensten Perspektiven
  • Meinungsaustausch bei Fachdiskussionen
  • frühzeitiger Kenntnis von Innovationen
  • Netzwerken innerhalb der Wissens-Community

 

Für die Gäste aus ganz Europa gibt es eine Simultanübersetzung in Englisch und Deutsch.

 

Green Meeting

Es ist dem Veranstalter ein großes Anliegen, dass Interessierte an diesem umweltrelevanten Thema auch „nachhaltig“ tagen. Daher richtet er diesen Kongress nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens “Green Meeting” aus www.umweltzeichen.at.

Umweltzeichen Green Meeting

Ein Auszug der angewendeten Kriterien des Umweltzeichens:

  • Umweltschonende Mobilität der Gäste
  • Regionale, saisonale und Bio-Lebensmittel
  • Umweltfreundliche Beschaffung
  • „Weniger ist Mehr“ bei Kongressunterlagen und Werbematerial
  • Ausstellung über nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

 

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Veranstaltung werden eingeladen, diese „Greening“ Maßnahmen zu unterstützen und sich daran zu beteiligen.

Die „Greening-Beauftragte“ Gabriele Meßner-Mitteregger steht den Kongressgästen vor und während der Veranstaltung für diesbezügliche Fragen zu Verfügung: congress@cemobil.eu

Tel. +43 (0) 664 405 42 08

 

Nachwuchsförderung

Passend zum Titel des Kongresses werden die Akteure von Morgen gefördert: Der Veranstalter reserviert für interessierte Personen bis 30 Jahre ein Kontingent von 20 Freikarten und bietet stark vergünstigte Konditionen für die Kongressteilnahme (siehe Anmeldung).

Zudem findet eine Posterausstellung, mit der Möglichkeit einer kostenlosen Teilnahme und Aussicht auf einen Preis, statt (siehe Vortragende). Eine gute Gelegenheit für Erstautoren und -autorinnen, sich einem sachkundigen Publikum vorzustellen.

 

Kongressgebühr

Für die Teilnahme am 16.09 gilt bis 15.07. der Frühbucherbonus von € 90,-, danach € 120,-. Der 2. Kongresstag ist gratis dank der Finanzierung durch CIVITAS CAPITAL.

Für CEMOBIL-Projektpartner und Projektpartnerinnen, Senioren und Seniorinnen, Studenten und Studentinnen, Lehrlinge gibt es Sonderkonditionen.

Der Bevölkerungs-Block ist gebührenfrei.

Siehe Anmeldung

 

Registrierung

Siehe Anmeldung

 

Kontakte

Projektleitung CEMOBIL

Dr. Wolfgang Hafner

Magistrat der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee, Abteilung Umweltschutz

Projektkoordination CEMOBIL

Mag. Sandra Habib

sandra.habib@klagenfurt.at

Organisation & Kommunikation

Dr. Gabriele Meßner-Mitteregger

Green-Esprit „Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement“

www.green-esprit.com

congress@cemobil.eu

Tel. +43 (0) 664 / 405 42 08

 

Social Media

Hier gelangen Sie zur Facebook-Seite der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee.